Vlaanderen.be

Onderzoeksoutput

Population trends in Common Terns Sterna hirundo along the Dutch coast

Onderzoeksoutput: Bijdrage aan tijdschriftA3: Artikel in een tijdschrift zonder peer review

Auteurs

Details

Originele taal-2Engels
TijdschriftVogelwelt
Volume119
Pagina's (van-tot)165-168
Aantal pagina's4
StatusGepubliceerd - 1998

Bibliografische nota

Publication Authorstring : Stienen, E.W.M.; Brenninkmeijer, A.
Publication RefStringPartII : <i>Vogelwelt 119</i>: 165-168

Abstract

Die niederländische Flussseeschwalbenpopulation umfasst derzeit 12.000-13.000 Brutpaare und ist schwerpunktmässig an der Küste verbreitet. Die Bestandsschwankungen während des 20. Jahrhunderts waren im wesentlichen auf antropogene Ursachen zürückzuführen (Eiersammeln, Abschuss und Schadstoffe). Bis heute hat sich die Population von den pestizidbedingten Verlusten während der 1960er Jahre nicht erholt. Auf der Wattenmeerinsel Griend scheint ein Mangel an energetisch hochwertiger Beute und daraus resultierend geringer Bruterfolg die Hauptursache für den derzeitig relativ niedrigen Bestand zu sein

EWI Biomedische wetenschappen

Onderzoeksoutput (gerelateerd via auteurs)
Winkelwagen
Toevoegen aan winkelwagen Opgeslagen in winkelwagen

Kopieer de tekst uit dit veld...

Documenten

Documenten

  • Steinen_Brenninkmeijer_1998_Vogelwelt

    6,82 MB, PDF-document

Relaties
Bekijk grafiek van relaties